Home / FAQ / Was besagt die EU-Richtlinie 2002/44/EC?

Was besagt die EU-Richtlinie 2002/44/EC?

Damit ist die erlaubte Tagesbelastung durch Vibrationen geregelt. Handwerker werden durch die sogenannte Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung geschützt. In der EU gelten dadurch Mindestvorschriften. Zu verstehen sind diese tatsächlich als Richtlinien und müssen bei der Formulierung der jeweiligen Landesgesetze berücksichtigt werden.

Diese Verordnung dient vor allem dem Schutz der Arbeiter: Gesundheit und Sicherheit stehen im Vordergrund. Es darf nicht zu laut am Arbeitsplatz sein. Außerdem soll vermieden werden, dass man zu starken Belastungen ausgesetzt ist. Beispiel dafür: Die Vibrationen eines Stemmhammers. Gewisse Grenzwert e dürfen hier nicht überschritten werden.

Die gesamt e Richtlinie hier aufzuführen sprengt den Rahmen und ist auch gar nicht nötig. Grundsätzlich wenden Sie bitte gesunden Menschenverstand an und hören auf Ihren Körper! Legen Sie Pausen ein und legen den Stemmhammer beiseite, wenn Sie nicht mehr konzentriert arbeiten können.

Siehe auch

Welche Energie bringt ein Stemmhammer auf?

Um diese Frage zu beantworten, muss man zunächst den Begriff „Hub“ klären: Ein Hub ist …

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück